Environnement, Entreprise

Nicht nur sauber, sondern rein.

Hier geht es um unsere Regeln für Sauberkeit und Reinheit, eigener Kläranlagen, der Reinigung und der Wiederverwertung des Schmutzwassers.

Abfall stinkt – oder: über unsere Hygieneregeln

Das letzte Wort des Titels mögen wir schon gar nicht mehr lesen. Stimmt’s? Aber es geht hier um unsere Regeln für Sauberkeit und Reinheit. Nicht, weil Abfall nur stinkt, aber weil es beim Recycling um die Sicherheit von Umwelt, Mensch und Maschine geht. 

Dabei betreiben wir eigene Kläranlagen für die Reinigung und die Wiederverwertung des Schmutzwassers. Die Klärung und die Zurückführung des Wassers durchlaufen ein unterirdisches System aus verschiedenen Auffangbecken und Sieben. Systematisch kontrollieren wir einmal pro Monat den PH-Wert des Wassers. Jährlich prüfen die Behörden unsere Kläranlagen, weil das Wasser auch ins öffentliche System zurückgeführt werden kann. Die eigenen Waschanlagen für Fahrzeuge und Mulden revidieren wir selber, im Jahresrhythmus mit Greenpool und mit der amtlichen Kontrolle, denn auch hier gilt: das gereinigte Wasser in den öffentlichen Kreislauf einspeisen zu können. 

In Münchenwiler und Cressier bewirtschaften wir die eigenen Kläranlagen. In den anderen Betrieben wird das Wasser mit Schlamm- und Ölsammlern abgesaugt und per Lastwagen abtransportiert, so dass nur das saubere Wasser zurückbleibt.